Accessibility options :

Content:

Elargissement   Erweiterung

 

Der Grenzlauf der Europäischen Union hat sich in 50 Jahren 6 Mal verschoben : Aus 6 Gründungsstaaten wurden 9, 10, 12, 15, 25 und schließlich, am 01. Januar 2007, 27 Mitglieder.

Ein kurzer Blick zurück: Nach dem zweiten Weltkrieg ist der europäischre Kontinent in zwei Teile geteilt. Auf der Konferenz von Jalta in der Ukraine einigen sich Stalin (Russland), Roosevelt (USA) und Churchill (Vereinigtes Königreich) im Februar 1945 auf die Teilung Europas in 2 Zonen: Im Westen die mit den USA alliierten Länder und im Osten die Länder, welche von der Sowjetunion und von ihrem kommunistischen Regime abhängen. Diese Periode, die auch als Kalter Krieg bezeichnet wird, dauert bis zum Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989, welcher ein Jahr später zur Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland führt. Bald darauf bricht der Sowjetblock zusammen und die östlichen Länder gehen nach und nach zu demokratischen Regierungsformen über.

Ab 1945 sind aber auch Architekten des Friedens am Werke. Der Franzose Robert Schuman verkündet, mit der Unterstützung des Deutschen Konrad Adenauer, am 9. Mai 1950 die Zusammenführung der Kohle- und Stahlproduktion in Deutschland und Frankreich, aber auch in Belgien, Italien, Luxemburg und den Niederlanden. Diese 6 Nachbarländer, welche die gleichen Werte teilen, unterzeichen am 18. April 1951 den Vertrag von Paris und am 25. März 1957 die Verträge von Rom und gründen damit die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft. Diese wird später zur Europäischen Union und erfährt zwischen 1957 und 2007 insgesamt 6 Erweiterungen.

 

 

Footer :

Sitemap | | webdesign by eZoulou

BXCMSNG Errors:
Warning[2] DOMElement::setAttribute() expects parameter 2 to be string, object given in /home/asapfrant/www/inc/popoon/components/transformers/i18n.php at line 105.